Liebe zu Mitarbeitern, Kollegen und Kunden

zurück zur Übersicht aller Themen

„Was bedeutet für Sie „Liebe zu Mitarbeitern und Kollegen“ und welche Bedeutung hat diese für Unternehmen, um erfolgreich zu sein auf einer Skala von 1 („sehr wichtig“) bis 5 („nicht wichtig“)? Warum?“

„Liebe im Umgang mit Kollegen ist für mich sehr wichtig, deshalb eine 1. Auch wenn es mir nicht immer gelingt, bemühe ich mich stets darum, wohlwollend und respektvoll mit Kollegen und Mitarbeitern umzugehen. Dies ist sowohl für das Unternehmen als auch für die Menschen darin gut, denn ich möchte, dass das Unternehmen ein Ort für persönliches Wachstum ist. Hierfür muss man sich Raum schaffen, was nur geht, wenn – obwohl, nein, ich kann natürlich auch wachsen, wenn ich persönlich unter Stress gesetzt werde. Daher nochmal neu: Liebe im Umgang mit Kollegen ist sowohl für das Unternehmen als auch für mich selbst sehr wichtig und zwar deshalb, weil es einfach schöner ist und sonst keine Freude macht. Würde ich ins Unternehmen gehen und wüsste, die Leute dort hätten alle Angst vor mir, würde mir dies nicht gefallen. Deshalb ist es für mich eine der stärksten Motivatoren, in ein Unternehmen zu kommen, in das die Leute gerne gehen. In dem es natürlich auch Kritik gibt, in dem in den Teams untereinander aber eben eine respektvolle und wohlwollende Grundhaltung herrscht und zwar zu und von deren Vorgesetzten.“

„Ich stimme dem voll zu. Was Sie gerade so anschaulich dargestellt haben, möchte ich in 2 Sätzen zusammenfassen, nämlich: Liebe zu Kollegen bedeutet Respekt diesen gegenüber. Und dieser Respekt ist wichtig und Voraussetzung für das Handeln. Insofern gibt es für diese Hypothese von mir eine klare 1.“

„Auch ich schließe mich dem an, allerdings mit einer kleinen Einschränkung. Liebe zu Kollegen und Mitarbeitern hat zwar eine hohe Bedeutung, aus meiner Sicht aber bedarf es in den Unternehmen auch einer liebenden Kultur. Es könnte nämlich Situationen geben, in denen eine Person mit Kollegen liebend umgeht, dort aber auf wenig Gegenliebe stößt. Das kann dann auch ganz schön weh tun und würde wohl auch nicht allzu lange halten. Deshalb die Einschränkung, so dass ich der Hypothese keine 1 sondern eine 2 gebe. Dies sind allerdings nur Einzelfälle in Unternehmen. Aber auch die 2 ist sehr zustimmend, Liebe im Umgang zu Kollegen und Mitarbeitern ist ja auch durchaus wichtig. Es ist wichtig, die anderen zu sehen und auch selbst gesehen zu werden, zu bemerken, wann jemand Hilfe und Unterstützung braucht. Dann kann man die Energie aufrechterhalten oder sogar noch verbessern, die man braucht, um gute Arbeit zu erbringen und, um gut mit anderen zusammen zu arbeiten, zu kooperieren und den notwendigen Austausch zu haben, um Abläufe reibungsloser zu bestreiten. Von daher hat Liebe zu Mitarbeitern und Kollegen für mich grundsätzlich eine hohe Bedeutung, jedenfalls dann, wenn die Verhältnisse nicht zu einseitig sind, denn dann könnte es nämlich auch mal schwierig sein.“

Übersicht aller Themen

Sie haben Gedanken zu dem Thema, die Sie teilen möchten? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Schreiben Sie an MeinBlogBeitrag@holistic-company.com